Schulungsprogramm
Termine 2020
Befähigung erlangen !

Befähigte Person & Sachkunde 2020

Infos + Kurse + Termine

» Termine & Kursliste  BEFÄHIGTE PERSON / SACHKUNDE

Sie interessieren sich also für eine Ausbildung zu einer befähigten Person bzw. für die Sachkunde im vorbeugenden Bandschutz? Das ist gut, denn hier bei SSB erhalten Sie alle erforderlichen Informationen zum Thema. Zudem werden die passenden Seminare & Lehrgänge übersichtlich dargestellt (Siehe unten). Grundsätzlich erlangen Sie durch unser Bildungprogramm die relevanten Kompetenzen (Sachkunde) für eine bestimmte Kategorie zur befähigten Person. Im vorbeugenden Brandschutz werden die folgenden sieben Sachkundelehrgänge unterschieden:

Brandschutz | Befähigte Person | kunterbunt : SSB

Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp1]
Fluchtpläne, Rettungswegpläne und Feuerwehrpläne

Flucht– und Rettungswegpläne, Feuerwehrpläne und -laufkarten sind wesentliche Bestandteile des organisatorischen Brandschutzes und im Ernstfall lebensrettend. Einsatzkräfte benötigen aktuelle Feuerwehrpläne zur raschen Orientierung. In der Praxis findet man jedoch oft nur kolorierte Grundrisse vor oder Pläne, die nicht lagerichtig hängen und mit falschem brandschutztechnischen Angaben versehen sind. Anstatt zu helfen, erhöhen diese die Gefahr noch. Zur korrekten Erstellung und Aushängung der Pläne sind Bauherren und Betreiber gesetzlich verpflichtet und können auch haftbar gemacht werden. DIN 14095, DIN ISO 23601 sowie der ASR A1.3 und 2.3 schreiben vor, wie diese Pläne zu erstellen und aktuell zu halten sind. So sind Feuerwehrpläne mindestens alle zwei Jahre von dazu befähigten Personen zu überprüfen. Unser Seminar vermittelt die geforderten Kenntnisse.  


Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp2]
Rauchabzugsanlagen und Wärmeabzugsanlagen (RWA)

Natürlich wirkende Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (NRA) gehören zur Standardausrüstung im vorbeugenden Brandschutz. Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) tragen mit dazu bei, dass der Schadenverlauf gering gehalten werden kann. Flucht- und Rettungswege, die nicht nur als Fluchtwege dienen, sondern auch gleichzeitig Angriffswege der Feuerwehr sind, werden raucharm gehalten. Die Gebäudekonstruktion, die Einrichtung und der Inhalt werden durch RWA‘s ebenfalls geschützt. Ebenso erfolgt eine Reduzierung von Brandfolgeschäden durch die thermischen Zersetzungsprodukte. Für die Planung und den Einbau von Rauch– und Wärmeabzugsanlegen gelten unterschiedliche Richtlinien und EN bzw. DIN Normen. Die abzuführende Rauchmenge hängt ab von der Brandgefahr, der zu erwartenden Brandentwicklungsdauer, der Raumhöhe und der angestrebten raucharmen Schicht. Eine befähigte Person wird in die Lage versetzt die Planung, die Abnahme, den Unterhalt und die regelmäßigen Prüfungen (Wartungen) durchzuführen.  


Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp3]
Brandmeldeanlagen (BMA)

Deshalb werden von den Unternehmen Überlegungen und Maßnahmen getroffen, wie Brände zu verhüten sind. Eine entscheidende Reduzierung der Brandschäden ist jedoch nur mit einer Forcierung der Brandschadenverhütung möglich. Entsprechend des Brandrisikos sind Maßnahmen unerlässlich, die eine frühzeitige Branderkennung ermöglichen, damit ein Brand bereits im Anfangsstadium bekämpft werden kann. Es ist die Aufgabe moderner Brandmeldetechnik, einen Brand bereits in der Entstehungsphase zu erkennen und dies automatisch an eine Hilfe leistende Stelle zu melden, durch Ansteuerung von Brandschutz- und Betriebsmitteln den Brandherd so einzugrenzen, damit der Schaden so gering wie möglich bleibt oder den Brand durch Auslösung einer automatischen Löschanlage unter Kontrolle zu halten oder zu unterbinden. Eine schnelle und zuverlässige automatische Alarmierung hängt von jedem einzelnen Glied einer Brandmeldeanlage ab. Die befähigten Personen werden in die Lage versetzt Aufbau, Funktion, Bedienung, Inspektion und Abnahme einer Brandmeldeanlage zu bearbeiten und durchzuführen.  


Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp4]
Kabelschottung, Rohrschottung und Kombischottungen

Abschottungen für horizontal oder vertikal verlegte Kabelbahnen oder Rohre sind erste Voraussetzung für ein umfassendes Brandschutzkonzept, denn Kabel und brennbare Rohre wirken im Brandfall oft wie Zündschnüre, die den Brand außerordentlich schnell weiterleiten können. Brandschottungen haben in der Praxis viele Male verhindert, dass sich Entstehungsbrände ausbreiten konnten. Auch die bei der Verbrennung von Kabelisolierung unvermeidbare Rauchentwicklung und die damit verbundene Freisetzung gefährlicher Brandgase, die Menschen bedrohen, Materialien angreifen und technische Einrichtungen zerstören, können mit richtig eingebauten Schotts deutlich verhindert bzw. verzögert werden. Abschottungen von Kabel- und Rohrdurchführungen in brandschutztechnisch klassifizierten Wänden und Decken sind zwingend vorgeschrieben und bedürfen einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung. Mit diesem Seminar wollen wir erreichen, dass die Teilnehmer in der Lage sind, Schottungen richtig zu beurteilen und auszuführen.  


Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp5]
Feststellanlagen, Feuerschutzabschlüsse, Brandschutztüren, Brandschutztore & Brandschutzklappen

Feuerschutzabschlüsse nach Baurecht, den Richtlinien des Instituts für Bautechnik, der DIN und EN werden Verschlüsse von Öffnungen in Brandwänden als Feuerschutzabschlüsse bezeichnet. Öffnungen in inneren Brand-wänden können verlangt oder gestattet werden, wenn die Nutzung des Gebäudes oder notwendige Rettungsmaßnahmen es erfordern. Die Öffnungen müssen mit selbstschließenden, feuerwiderstandsfähigen Abschlüssen versehen, die Wände und Decken anschließender Räume aus nicht brennbaren Baustoffen hergestellt werden. Die raumabschließende Funktion einer Brandwand muss erhalten bleiben. Feuerschutzabschlüsse in raumabschließenden Wänden sind selbstschließende Abschlüsse wie • Flügeltüren und -tore • Schiebetüren und -tore • Rolltüren und -tore • Hebetüren und -tore • Brandschutzklappen • Abschlüsse im Zuge bahngebundener Förderanlagen. Die befähigten Personen für Feuerschutzabschlüsse werden in die Lage versetzt Ausbau, Funktion, Planung und Wartungsarbeiten zu bearbeiten und durchzuführen. Feststellanlagen an Feuerschutzabschlüssen sowie Brandschutzklappen sind brandschutztechnische Einrichtungen die im Schadensfall lebensentscheidend sein können. Kein technisches Gerät bleibt jedoch ewig funktionsfähig. Daher müssen Feststellanlagen an Feuerschutzabschlüssen und Brandschutzklappen in regelmäßigen Zeitabständen sachkundig gewartet und gepflegt werden. Die befähigten Personen müssen in die Lage versetzt werden zu erkennen, dass Feststellanlagen und Brandschutzklappen sach- und fachgerecht montiert werden müssen.  


Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp6]
Löschwasser bzw. Löschwassertechnik

Löschwasserleitungen (Steigleitungen) und Wandhydranten werden in Gebäuden installiert, in denen eine große Brandlast durch Stoffe der Brandklasse A vorhanden ist. Dies sind insbesondere große Bürogebäude, Lagerhallen, Fertigungsbetriebe, Versammlungsstätten, Krankenhäuser und ähnliche Objekte. Ihr Einsatz dient den Brandschutzhelfern zur Erstbrandbekämpfung. Löschwasserleitungen und Feuerlösch-Schlauchanschlusseinrichtungen können nur als Einheit ihre Funktion erfüllen. Nach DIN EN muss durch befähigte Personen eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung erfolgen. Befähigte Personen im Sinne der DIN EN ist, wer über die erforderliche Ausbildung und Praxis verfügt, Zugang zu den erforderlichen Werkzeugen, Ausrüstungen, Informationen und Handbüchern hat und durch Kenntnis aller speziellen Verfahren, die vom Hersteller empfohlen werden, befähigt ist, Instandhaltungsmaßnahmen entsprechend der DIN-Normen zuverlässig durchzuführen.  


Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp7]
Wartung bzw. Instandhaltung tragbare & fahbare Feuerlöscher

1. bis 3. Tag » So verschiedenartig wie die möglichen Brandrisiken sind auch die tragbaren Feuerlöscher. Sie sind ausgelegt für die Brandbekämpfung mit den unterschiedlichen Löschmitteln, weisen unterschiedliche Füllmengen auf und entsprechen in ihrer technischen Ausstattung dem jeweiligen Einsatzzweck. Feuerlöscher müssen nach den einschlägigen Vorschriften und Normen regelmäßig gewartet und instand gehalten werden. Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, zu deren Aufgabe die Instandhaltung und Wartung von Feuerlöschern in Ihrem Bereich gehört. Der Lehrgang endet mit einer Prüfung und wird vom IHK-Bildungszentrum zertifiziert. Er entspricht den Anforderungen nach DIN 14406 und EN 3. 4. Tag » Der 4. Unterrichtstag beschäftigt sich mit der Instandhaltung von fahrbaren Feuerlöschern nach DIN EN 1866 und DIN 14406 Teil 4 und endet ebenfalls mit einer Prüfung. Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang "Befähigte Person für die Instandhaltung von tragbaren Feuerlöschern nach DIN 14406 und EN 3".  


Nächstes Thema : SSB
Beschreibung dieser Schulung [bp8]
Wartung Sprinkler bzw. Sprinkleranlagen

Die Zuverlässigkeit von Sprinkleranlagen bzw. Wasserlöschanlagen ist seit langem bekannt. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Anlage durch eine zugelassene Errichterfirma, entsprechend eines anerkannten Richtlinienwerkes, geplant und unter Verwendung geprüfter Bauteile errichtet wurde. Ebenso wichtig ist der Funktionserhalt dieser Anlagen - dazu zählen regelmäßige Funktionsprüfungen und Wartungen durch Sachkundige. Ziel dieses Seminars ist es, den zukünftigen Befähigten Personen nach TRBS 1203 in die Lage zu versetzen, zu erkennen, dass Wasserlöschanlagen fachgerecht montiert werden sowie die Funktionsprüfungen und Wartungen selbstständig auszuführen. Dieses Seminar entspricht den Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1203 "Befähigte Personen" und endet mit einer Prüfung.  


Nächstes Thema : SSB

Sachkunde für Befähigte Person » Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

Informationen &
Schulungstermine

Beschreibung dieser Schulung [bp9]
Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

Für mehr Durchblick im Brandschutz: Befähigte Person für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen. Es brennt und Sie sollen das Gebäude verlassen. Klingt einfach? Wenn die Beleuchtung des Gebäudes ausfällt, kann der Rettungsweg schnell zur Falle werden: Hektik macht sich breit und es kann zu Unfällen kommen. Damit Sie im Brandfall nicht den Durchblick verlieren, gibt es das Seminar Befähigte Person für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen. Je nach Nutzung des Gebäudes sind unterschiedliche Vorschriften für die Einrichtung und den Betrieb solcher Anlagen vorgesehen. Lernen Sie, die Planung, Installation und Instandhaltung der Sicherheitsbeleuchtung korrekt durchzuführen. Wir bringen Ihnen das Hintergrundwissen bei und zeigen Ihnen praxisnah, worauf es ankommt. Werden Sie Befähigte Person für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen und sorgen Sie für Sicherheit im Evakuierungsfall.  


Kurse Firmen & Privatpersonen
Kurse Firmen & Privat

Kurse Firmen & Privatpersonen     Kurse Feuerwehr     Kurse Schifffahrt